Seite drucken
Hällisch-Fränkisches-Museum

Spielzeug aus der Sammlung Eugen Heckmann

Ab dem 21. Dezember 2021 ist die neu eingerichtete Abteilung „Historisches Spielzeug“ für die Besucher:innen des Hällisch-Fränkischen Museum zugänglich.

Über mehr als 50 Jahre hinweg trug Eugen Heckmann historisches und neuzeitliches Kinderspielzeug zusammen, das sich größtenteils im Besitz von Schwäbisch Haller Familien befand. Nur ein Ausschnitt seiner Sammlung – ergänzt durch Stücke aus Museumsbeständen – wird in der Abteilung „Historisches Spielzeug“ ausgestellt. Zu sehen sind eine große Bandbreite von Produkten namenhafter Hersteller ebenso wie selbstgebasteltes Spielzeug aus den letzten 200 Jahren.

Die Exponate sind zum Teil stark bespielt und manche wurden über mehrere Generationen weitergegeben und verändert. Für den Sammlermarkt bedeutet dies eine Wertminderung, nicht aber aus kunsthistorischer Sicht. Gerade weil die Spielsachen benutzt wurden, sind sie für uns von besonderem Interesse, denn sie gewähren Einblicke in vergangene Kinderwelten. Als Sachzeugen ihrer Zeit erzählen sie uns Geschichten und Geschichte. 

http://www.haellisch-fraenkisches-museum.de//de/sammlung/stadtmuehle/historisches-spielzeug