Barocksaal und barocke Gesellschaft: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Barocksaal und barocke Gesellschaft

Barocksaal

Im Keckenturm hat sich die Wand- und Deckenausstattung eines Saals aus dem 18. Jahrhundert erhalten. Die Dekoration des sogenannten Barocksaals wurde vermutlich um 1730 vom damaligen Bewohner und Stättmeister Wolfgang Caspar Sanwald (1669-1734) in Auftrag gegeben. Das Deckenfresko zeigt eine Allegorie des Gehörs. Medaillons in den Zimmerecken ergänzen diese Darstellung um Personifikationen von Geschmack, Gefühl, Sehsinn und Geruch. Das Bildprogramm des Raumes beinhaltet somit alle fünf Sinne des Menschen und verweist damit auf dessen gesamte Weltwahrnehmung. Mit diesen Motiven bot der Raum den damaligen Bewohnern nicht nur eine schöne Umgebung, sondern stellte zugleich den passenden Rahmen zum Musizieren, für interessante Gespräche, vornehme Mahlzeiten und jeglichen über die Sinneswahrnehmungen vermittelten Genuss.

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Hällisch-Fränkisches MuseumKeckenhof 674523 Schwäbisch Halldate0791 751-360date0791 751-305E-Mail schreiben