Louis Braun (1836-1916) - Hällische Kunst im 19. Jahrhundert: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Louis Braun (1836-1916) - Hällische Kunst im 19. Jahrhundert

Hällische Kunst im 19. Jahrhundert

Eine Auswahl von Schützenscheiben zeichnet im Spiegel der "Volkskunst" die wesentlichen Kunstströmungen des 19. Jahrhunderts vom Klassizismus über die Romantik bis hin zum Historismus nach.

Louis Braun (1836-1916)

Louis Braun, 1836 in Hall geboren, war der bedeutendste deutsche Panoramamaler. Studien zu Riesenrundgemälden sowie das Modell seines letzten Panoramas, das die Schlacht bei Murten zeigte, werden neben einigen seiner hervorragenden Ölgemälde ausgestellt.

Marie Sieger (1886-1970)

Mit Arbeiten der Künstlerin Marie Sieger, einer Hölzel-Schülerin aus Schöntal an der Jagst (Hohenlohekreis), wird der Weg in die Moderne dokumentiert.

Kabinettschränkchen der Maria Holch

Das aus dem 17./18. Jahrhundert stammende, aus verschiedenen Hölzern gefertigte Kabinettkästchen erhielt seine farbige Fassung wohl im Jahr 1903. Die kleinen Ölgemälde zeigen den Josenturm in der Gelbinger Gasse (von Norden), das Weilertor (von Norden), das Crailsheimer Tor (von Osten) und den Roten Steg (von Süden).

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Hällisch-Fränkisches MuseumKeckenhof 674523 Schwäbisch Halldate0791 751-360date0791 751-305E-Mail schreiben